News | Biografie | Rennen | Galerie | Fan Ecke | Gästebuch | Shop | Sponsoren | Links | Kontakt |

Saison 2004/05

Der Start in die Saison verlief nicht schlecht. Doch schon beim dritten Rennen, der Super-G in Beaver-Creek, zog ich mir einen Innenbandriss im linken Knie zu. Dies bedeutete eine einmonatige Pause. Der ganze Dezember musste ich also pausieren, was sehr ärgerlich war, stand doch die WM in Bormio auf meiner Lieblingspiste anfangs Februar vor der Tür.

Diese WM blieb mir dann als eines meiner negativsten Erlebnisse in Erinnerung. Nicht nur wegen meinen Platzierungen, Abfahrt 8 und Super-G 12. Viel mehr, weil das ganze Team enttäuschte und in den Medien Weltuntergangsstimmung herrschte.

Einen versöhnlichen Abschluss der Saison gelang mir dann noch bei der Abfahrt in Kvitfjell mit dem dritten Rang.