News | Biografie | Rennen | Galerie | Fan Ecke | Gästebuch | Shop | Sponsoren | Links | Kontakt |

News

Noch nicht optimal - aber endlich wieder ein Rennen!


Hallo zusammen

Glorreich war mein Auftritt in Gröden sicher nicht. Aber ich bin mit dem Resultat trotzdem nicht unzufrieden.

Das Positivste ist sicher, dass ich alle Trainings und Rennen bestreiten konnte. Die Geschichte mit meiner Achillessehne scheint jetzt doch langsam ein Ende zu nehmen. Die Schmerzen wurden von Tag zu Tag kleiner und damit mein Vertrauen auf den Ski von Tag zu Tag grösser.

Doch nach dem ersten Abfahrtstraining bahnte sich neues Ungemach an. Wie aus heiterem Himmel wurde mir plötzlich Speiübel. Ich musste dann auch erbrechen. Das ist ja toll, dachte ich. Jetzt, wo es mit dem Bein gut geht, werde ich auch noch krank. Doch gegen Mitternacht ging es mir dann doch wieder besser, ich konnte die Nacht durchschlafen, und am nächsten Morgen wollte ich dann auch wieder auf die Piste, um das zweite Abfahrtstraining zu fahren.

Der Super-G war für mich nicht zufriedenstellend. Aber es ist nun mal die Disziplin, die das Selbstvertrauen eines Athleten am besten widerspiegelt. Besichtigung und gleich gilt es ernst. Meine lange Pause sah man meinem Fahrstil deutlich an. Eine zu runde Fahrlinie und eine zu aufrechte Körperhaltung waren klar zu sehen. Da brauche ich einfach noch ein paar Fahrten, um das nötige Vertrauen zu holen.

Die Abfahrt war dann schon besser. Sicher war auch das noch nicht das Gelbe vom Ei, aber einzelne Abschnitte gelangen mir schon recht gut. An einigen Orten war auch hier noch die Sicherheitslinie ersichtlich. Mit dem Grundspeed war ich allerdings zufrieden. Wenn ich mir die nötige Zeit lasse, wird das schon noch werden.

Über Weihnachten bin ich jetzt zu Hause. Zwei Tage Riesenslalomtraining stehen bis zur Abreise nach Bormio noch auf dem Programm. Sicher werde ich auch noch frei skifahren gehen. Jeder Skitag, den ich jetzt machen kann, bringt mich weiter. Und konditionell kann ich jetzt das Schnelligkeitstraining auch wieder vorantreiben. Die Schnellkraft geht mir im Moment sicher auch noch etwas ab. Doch das wird jetzt mit jedem Tag besser und ich auf den Skiern hoffentlich jeden Tag schneller.

Ich wünsche allen schöne Weihnachtstage und bis bald in der Altjahrswoche aus Bormio.

Amba


20.12.2010 18:24 []

News Übersicht