News | Biografie | Rennen | Galerie | Fan Ecke | Gästebuch | Shop | Sponsoren | Links | Kontakt |

News

Endlich wieder auf den Schnee - mit neuen Schuhen!


Hallo, liebe Fan’s

Und schon geht’s wieder ab auf die Ski, juhe!

Doch zuerst noch ein paar Worte zum Kondiblock, der bis Mitte Juli gedauert hat. Wie geplant fuhren Beni Hofer und ich wie vor einem Jahr für zwei Wochen nach Neubrandenburg zu unserem Konditainer Heny Haase (Bild). Das Training dort war hart und gut.

Anschliessend war die ganze Mannschaft wieder zu Gast in Gstaad für eine Kondiwoche. Es war erneut eine sehr abwechslungsreiche Zeit im schönen Saanenland. Wir sind natürlich überaus froh, dass wir von dort eine so tolle Unterstützung erhalten. Vielen Dank!

Nach dieser langen Kondtionsphase durfte ich dann Mitte Juli endlich wieder auf die Ski. Zuerst ging’s mit der Mannschaft nach Saas Fee. Dort hatten wir zwei gute Tage, ehe uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung machte. Die folgende Woche rückten wir nach Zermatt ein. Das Wetter und die Pistenverhältnisse waren dort sehr gut, und wir konnten unser Training nach Wunsch durchziehen.

In diesen beiden Skitainingswochen ging es vor allem um technische Schulung und darum, das Material für den Südamerika-Trip auszusortieren und vorzubereiten.

Zur technischen Schulung ist zu sagen, dass wir dort Schwungübungen fahren, wie man das aus der Skischule kennt. Um einen Fehler auszumerzen, muss man halt wieder beim Einfachen anfangen und es dort richtig machen, bevor man es dann in den Toren umsetzen kann. Es braucht einen riesigen Aufwand, bis Körper und Geist eine solche Verbesserung automatisiert haben.

Zum Material ist zu sagen, dass man die neuen Ski, die man im Frühling ausgetestet hat, auf den Schnee bringt und schon eine grobe Auswahl treffen kann. So spart man sich unnötiges Übergewicht für Argentinien. Aber die Hauptarbeit in Sachen Material folgt dann in Argentinien.

Für mich besonders wichtig war noch die Arbeit mit den Head-Skischuhen, die von Hubert Immler (Bild) gebaut werden. Nach der letzten Saison testete ich diese Modelle. Ich fühlte mich sofort sehr wohl mit diesen Schuhen, und dieses Gefühl hat sich in diesen beiden Skikursen noch verstärkt. Es freut mich sehr, dass ich jetzt die ganze Palette von Head fahre, also Ski, Schuhe und Bindung. Die Tyrolia-Bindung heisst neu ja auch Head-Bindung.

Momentan bin ich daran, meine Sachen für Argentinien zu packen. Ich freue mich sehr auf das Training dort. Ich habe gehört, es soll viel Schnee haben und auch kalt sein. Wir werden zuerst etwa zehn Tage in Ushuaia vor allem Riesenslalom trainieren. Dann geht die Reise weiter nach Las Lenas, wo wir dann rund zehn Tage auf den schnellen Disziplinen Gas geben werden. Die Reise beginnt am 8. August und dauert bis am 2. September. Sicher werde ich von dort unten etwas von mir hören lassen.

Allen eine gute Zeit
Euer Amba


3.8.2007 11:40 []

News Übersicht